Superbooth19
News
3
07.05.2019

Superbooth 2019: SoundForce stellt Juno-basierten DCO für das Eurorack-System vor

Eigentlich ist es eine sehr ungewöhnliche Konfiguration für das Eurorack-Format, aber die Firma SoundForce ging trotzdem diesen Weg und stattete ihr angekündigtes Modul DCO ausschließlich mit Fadern aus. Der Digitally Controller Oscillator basiert auf der Architektur des Roland Juno-60 und Juno-106.

DCO klingt nach dem legendären Juno-60/106

Der Produktname ist eigentlich nicht sehr einfallsreich, denn es beschreibt eigentlich nur den Inhalt des eigentlichen Produkts. Vielleicht ist dem Hersteller SoundForce nichts Besseres eingefallen. Aber hier ist eben nur der Inhalt wichtig. Und dieser ist, wie der Name schon sagt, ein Digitally Controller Oscillator, der der Architektur der bekannten Roland Synthesizer Juno-60 und Juno-106 nachempfunden ist. Dieser DCO stabilisiert analoge Schwingungsformen mit digitaler Technik. Das war es auch schon – grob gesagt.

Dieses Modul enthält zum Bedienen zehn Fader. Fünf regeln das Level von Saw und Pulse, zwei Sub-Oszillatoren und dem Rauschgenerator. Jeder von ihnen besitzt einen eigenen Output. Die untere Reihe mit ebenfalls fünf Fadern steuert Tuning, Pulsbreite, PWM und FM. Als Eingänge stehen 1 V/Oct., FM, PWM und Sync zur Verfügung.

Preis und Spezifikationen

SoundForce DCO ist ab sofort auf der Internetseite des Herstellers zu einem Preis von 229 Euro vorbestellbar. Ausgeliefert wird das gute Stück voraussichtlich im Juni 2019. Es es 16 HP groß.

Mehr Infos

Video

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X