Hersteller_TREX
Test
1
09.07.2014

Fazit
(4.5 / 5)

Der Soulmate ist tatsächlich ein zuverlässiger Kamerad, der die vier Effekte Overdrive, Distortion, Delay und Reverb unter einem Dach vereint. Das Ganze ist wie eine Kette von vier Pedalen angeordnet und lässt sich auch entsprechend einfach bedienen, zudem sitzt am Ende der Kette noch ein regelbarer Boost. Ein Preisknüller ist er zwar nicht, aber mit den Kosten für hochwertige Einzelpedale bewegt man sich auch locker in diesem Bereich. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, einzelne Pedalkombinationen im Preset-Modus auf zehn Speicherplätzen zu sichern, um lästige Stepptänze zu umgehen. Ein Send/Return bietet weiteren Effekten Platz zwischen Distortion und Delay, die sogar vom Soulmate mit Energie (12V, 350 mA) versorgt werden. Klanglich gibt es nichts zu bemängeln, der Overdrive klingt angenehm natürlich, der Distortion erzeugt eine sehr flexibel klingende Verzerrung mit ordentlich Sustain, das Delay legt gute analoge Echosounds aufs Parkett und der Reverb sorgt für dezente Hallunterstützung. Im Vergleich zu einem digitalen Multi im gleichen Preissegment ist der Soulmate zwar nicht so flexibel, aber das Pedal ist auf jeden Fall seinen Preis wert.

  • Pro
  • Optik, Verarbeitung
  • einfache Bedienung
  • Send/Return (mit Stromversorgung für externe Pedale)
  • Sound
  • dynamische Ansprache beim Overdrive
  • Klangregelung beim Distortion (sehr flexible Sounds)
  • Contra
  • nur Pedalkombinationen speicherbar
  • Spezifikationen
  • Hersteller: T-Rex
  • Modell: Soulmate
  • Typ: Multi-Effektpedal
  • Effekte: Overdrive, Distortion, Delay, Reverb, Tuner, Boost
  • Anschlüsse: Input, 2x Output, Send, Return, Power Input, Power Output (+12V, Center Negative)
  • Schalter: Overdrive (1), Distortion (2), Delay (3), Reverb (4), Boost (5), Tap, Bank, Live
  • Stromverbrauch: 350 mA
  • Spannung: 12 V (eigenes Netzteil)
  • Speicher: 10 Speicherplätze
  • Maße: 445 x 150 x 60 mm (B x T x H)
  • Gewicht: 2,1 kg
  • Preis: € 499,– (UVP)
Veröffentlicht am 09.07.2014

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Optik, Verarbeitung
  • einfache Bedienung
  • Send/Return (mit Stromversorgung für externe Pedale)
  • Sound
  • dynamische Ansprache beim Overdrive
  • Klangregelung beim Distortion (sehr flexible Sounds)

  • nur Pedalkombinationen speicherbar

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X