Schrottpresse
News
9
04.07.2019

Tausche Pfeife gegen DJ-Pult - Ein Bundesliga-Schiri legt auf

Deniz Aytekin spielt ein B2B-Set mit Steve Norton

Lampenfieber dürfte für Gast-DJ Deniz Aytekin am vergangenen Wochenende kein Problem gewesen sein. Immerhin gab der Quereinsteiger vor stolzen 5.000 Besucher des Tropical Beach Festival in Landau sein Debüt am Pult. Schließlich sind die 5.000 ja gradezu ein Fliegenschiss im Vergleich zu den bis zu 80.000 Leuten denen der Hobby-DJ in seinem Hauptberuf ausgesetzt ist. Zwischen August und Ende Mai ist Aytekin - die Fussball-Fans unter euch werden den Namen bereits erkannt haben - nämlich als Fussball-Schiedsrichter in den Stadien der Bundesliga, aber auch international in Champions und Europa League unterwegs. 

Am Wochenende gingen nun einige Videos aus der Instagram-Story des Bremer DJ Steve Norton durch die Sozialen Medien, die den Schiri am DJ-Pult zeigen. Ganz leger sieht man dort den ansonsten in schwarzer Schiedsrichter-Kluft auftretenden Aytekin Klassiker von Queen bis Sean Paul und Spice Girls auf die Menge loslassen. Zwar kein super anspruchsvoller Mix, den Festival-Gängern schien es jedenfalls zu gefallen. Genauso wie den unzähligen Fussball-Fans auf Facebook und co. Als regelmäßiger Verfolger der Bundesliga graut es einem nun allerdings schon vor den grausig zwanghaften Späßchen vieler TV-Kommentatoren, die der Auftritt zweifelsfrei nach sich ziehen wird, sobald im August der Ball wieder rollt. 

Aytekin selbst hatte in einem Interview vor ein paar Jahren bereits von seinem Hobby berichtet. Damals redete er allerdings noch rein privatem Vergnügen an den Reglern. Falls sich der FIFA-Schiri nun doch noch einer zweiten Karriere widmet, könnte zumindest die UEFA davon profitieren. So müsste man keine Millionen-Gage für einen Knöpfen-Drückenden David Guetta als Opening-Act zur Fussball-EM zahlen, sondern sagt lediglich dem Schiri sagen er solle etwas früher auf den Platz kommen. 

 

 

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X