Feature
9
02.04.2020

Tipps und Tricks für Musiker während der Corona-Krise

Von Freeware zur kreativen Auslastung bis zur Finanzspritze

Die Musik-Industrie ist wie der gesamte Kultur-Sektor einer der wirtschaftlich am Fatalsten von der Corona-Pandemie getroffene Bereich des öffentlichen Lebens. Sämtliche Konzerte werden Abgesagt, Clubs und Kneipen mit Live-Musik sind ebenso dicht und auch Tonstudios und Musikschulen schließen. Einer Industrie, die sich innerhalb der vergangenen zwei Jahrzehnte in Folge der Digitalisierung vor allem auf das Live-Geschäft fokussiert hatte, bricht die wichtigste Einnahmequelle weg. Dazu kommt die eh schon prekäre Lebensrealität vieler Kulturschaffenden, die meist einfach von der Hand in den Mund leben und nicht gerade über große finanzielle Rücklagen verfügen. Querfinanzierungen kreativer Arbeit durch Anstellungen als Musik-Pädagogen oder als Musikjournalisten sind auch bei uns in der Bonedo-Redaktion absolute Normalität. Wie kommt man als Freiberufler ohne Option auf Kurzarbeit also durch die Corona-Krise?

Einen Trumpf hat die Musik-Industrie immerhin noch in der Tasche: Kreativität! Nicht nur im Sinne neuer Finanzierungsmöglichkeiten des eigenen Lebensunterhalt, sondern vor allem in der Freizeitgestaltung, die durch die aktuelle Quarantäne quasi grenzenlos geworden ist. Tausende Musikerinnen und Musiker über den gesamten Planeten spielen im Internet übertragene Home-Konzerte, bauen im Livestream gemeinsam mit Fans Beats oder bieten gratis Tutorials und Plug-Ins an. Auch viele Konzerne zeigen sich solidarisch und schmeißen mit Freeware gradezu um sich.  

Wo finde ich die besten Tipps und Tricks um mit der Quarantäne fertig zu werden? Wer greift mir aktuell finanziell unter die Arme? Wie kann ich mein Studio vor Keimen schützen? Welche Software, die ich schon immer mal kaufen wollte, ist grade reduziert? Wo muss ich finanzielle Hilfeleistungen vom Staat beantragen? Wie bleibe ich auch in Zeiten von Social Distancing kreativ? Auf welcher Plattform tummeln sich meine Musiker-Freunde zur digitalen Jam-Session? 

Die Antworten finden ihr in den folgenden Artikel, die euch bonedo.de für die Krisen-Zeit zur Seite stellt! 

Kostenlos Piano lernen mit Skoove

Skoove ist eine App zum Piano lernen - und bietet nun während der Corona-Zeit einen Teil des Programms kostenlos an. Los geht's - an die Tasten!

Bono singt gegen Corona

Social Distancing ist noch lange kein Grund, nicht gemeinsam Musik zu machen. Bono ruft auf: "Sing across rooftops, Sing down the phone"
Veröffentlicht am 02.04.2020

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X