Software
Test
10
12.10.2018

Fazit
(5 / 5)

Das u-he Colour Copy ist ein fantastisches Delay, das nicht nur gut klingt, sondern sich auch gut bedienen lässt, gut aussieht und auch noch einen äußerst fairen Preis besitzt. Es bietet eine erfrischend funktionale GUI und emuliert nicht unnötigerweise foto-realistisch das tausendste Vintage-Pedal-Delay. Best of booth worlds sozusagen. Jeder sollte eine Colour Copy haben und deswegen vergeben wir auch fünf Sterne.

  • Pro
  • „analoger“ Klang
  • hohes Kreativpotential
  • Colour-Optionen für das Feedback
  • authentische Verzerrungen und Artefakte
  • sehr gut ausschauendes und zu bedienendes GUI
  • Contra
  • kein Contra
  • Features
  • modellierte analoge Verzögerung (BBD) für saubere Tonhöheneffekte, COLOR-Morphing-
  • Regler mit Sättigung für Verzerrung und Resonanz.
  • 1 ms bis 1 s oder Host-synchronisierte Zeitbasis, skaliert über RATE-Kontrolle von 25 % bis 400%.
  • Unabhängige I / O-Routing-Optionen ermöglichen Stereo- oder Mono-Kombinationen.
  • dynamisches Ducking über Hüllkurvenfolger mit der Option, die anfängliche Verzögerung beizubehalten
  • LFO (mit dynamischer Frequenz und Tiefe) kann Rate, Tap-Position oder Amplitude modulieren
  • MIDI-Note-Tracking und Freeze-Taste (Endlosschleife) für wildeste experimentelle Effekte
  • umfangreicher Browser mit Tags sowie Suchfunktionen
  • Etwa 50 Werksvoreinstellungen, NKS-kompatibel
  • Benutzeroberfläche kann sofort von 70 % auf 200 % geändert werden.
  • benutzerdefinierte Fernbedienung über MIDI-CC, 14-Bit-Auflösung.
  • Preis
  • EUR 89,- (Straßenpreis am 7. Oktober 2018)
Veröffentlicht am 12.10.2018

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • „analoger“ Klang
  • hohes Kreativpotential
  • Colour-Optionen für das Feedback
  • authentische Verzerrungen und Artefakte
  • sehr gut ausschauendes und zu bedienendes GUI

  • kein Contra

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X