Hersteller_Korg
Feature
3
15.10.2009

Vintage Synth: Korg Mono/Poly

Das Beste aus zwei Welten

Bankirrtum zu deinen Gunsten! Kaufe dir davon am besten keine Hotels sondern einen Korg Mono/Poly. Mit fettesten Bässen, fräsenden Leads, warmen Pads und schrillen Sequenzen ist dieses Modulationsmonster eine echte Bereicherung - nicht nur für den Synthesizerpark in der Museumsstraße! 

 

Es handelt sich dabei um einen extrem vielseitigen, analogen, monophonen Synthesizer, der auch über einen polyphonen Modus verfügt. Gebaut im Jahr 1980 von der japanischen Firma Korg, war er ein Vorläufer des Korg Polysix. Heutzutage gilt der Mono/Poly als seltener Klassiker.

Korg Mono/Poly Video

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Vielseitig und zuverlässig
  • Gute Hardware Verarbeitung
  • Gutes Filter
  • Vielseitiger Arpeggiator
  • Effects Section mit Frequenz- und Cross-Modulation
  • Viele Synchronisierungs Anschlüsse

  • Kein Ext. Audio Eingang
  • Keine Speicherplätze
  • Kein MIDI
  • Die VCOs benötigen 5-10 Minuten Aufwärmzeit

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X