Gitarre Hersteller_Yamaha
Test
1
06.11.2017

Fazit
(4 / 5)

Die DXR12 von Yamaha überzeugt durch einen stattlichen Schalldruck, der einem Gitarrensignal eine gute Durchsetzungskraft auf der Bühne verleiht. Die Box ist absolut roadtauglich gefertigt und auch mit ihren drei Eingängen recht flexibel ausgestattet. Vom Frequenzgang her ist sie einigermaßen linear, allerdings hat der Hochtöner besonders bei höheren Lautstärken einen recht harten Klang, die traditionellen Amp-Profile konnten hier nicht in voller Güte ausgefahren werden. Bei den moderneren High-Gain-Sounds macht die Box eine gute Figur, hier dürfen die Höhen auch etwas härter sein und mit dem stattlichen Bassfundament des 12" Speakers kommt auch genügend Druck von unten mit ausreichend Transparenz bei Riffs auf den tiefen Saiten.

  • Pro
  • moderne High-Gain-Sounds
  • Amtlicher Schalldruck
  • solide Bauweise, roadtauglich
  • drei Eingänge
  • Contra
  • Hochtöner klingt recht scharf
  • traditionelle Ampsounds zu höhenlastig
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Yamaha
  • Modell: DXR12
  • Herstellungsland: Japan
  • Typ: Aktive Fullrange-Lautsprecherbox
  • Ausgangsleistung: 700 Watt RMS (1100 Watt Peak)
  • Frequenzbereich: 52 Hz bis 20 kHz
  • Lautsprecher: 12“ (LF), 1,4“ (HF)
  • Anschlüsse: Input 1 (XLR), Input 2, (2x 6,3 mm Klinke) Input 3 (2x Cinch), Input 1 Thru (XLR), Link Out (XLR)
  • Abmessungen: 362 x 350 x 601 mm (B x T x H)
  • Gewicht: 19,3 kg
  • Verkaufspreis: 695,00 Euro (November 2017)
Veröffentlicht am 06.11.2017

Pro & Contra

  • moderne High-Gain-Sounds
  • Amtlicher Schalldruck
  • solide Bauweise, roadtauglich
  • drei Eingänge

  • Hochtöner klingt recht scharf
  • traditionelle Ampsounds zu höhenlastig

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X