Hersteller_Yamaha Testmarathon_Einsteigerkeyboards EK_Einsteiger_Keyboard EK_Anschlagdynamik
Test
3
29.01.2019

Yamaha EZ-220 Test

Einsteiger-Keyboard

… mit Leuchttasten

Yamaha hat mit dem EZ-220 schon seit einiger Zeit ein preiswertes Einsteiger-Keyboard im Programm, das vor allem durch seine rot leuchtende Tastatur auffällt. Das Instrument liegt in der Preisklasse unter 200 € und bietet einige Features, die das Erlernen des Klavierspiels in den Vordergrund stellen wollen: 100 Übungs-Songs sind im Instrument vorhanden, die in verschiedenen Lessons erarbeitet werden können. Die rot leuchtenden Tasten weisen dem Keyboard-Einsteiger den steinigen Weg durch´s Notenspiel. Die speziell für das EZ-220 entwickelte kostenlose iPad-App “PageTurner” verbindet sich drahtlos mit dem Keyboard und blättert automatisch die Noten um, sodass man sich voll auf das Spielen konzentrieren kann.

Wenn man das Klavierspielen erlernen will, dann ist ein Lehrer ein wichtiger Begleiter, der einem bestenfalls direkt am Instrument zeigt, welche Note zu welchem Zeitpunkt gespielt werden muss. Leuchtende Tasten können diese Funktion des Lehrers in vereinfachter Form übernehmen. Leuchtet eine Taste auf, so sollte der Keyboard-Neuling genau diese Note spielen. Mit dieser Methode gelingt es selbst blutigen Anfängern, einfache Melodien zu spielen und so relativ schnell zu einem Erfolgserlebnis zu kommen. Das EZ-220 ist ein solches Leuchttasten-Keyboard mit zwei eingebauten Lautsprechern. Es besitzt neben der Yamaha Education Suite (Y.E.S.) aber auch 392 verschiedene Klänge und 100 Begleit-Styles, sodass man sich mit der eingebauten virtuellen Band auch selbst begleiten kann.  Wie groß ist der Spielspaß am EZ-220? Wie klingt das Instrument und wie gut findet sich ein Einsteiger mit den vielen Funktionen zurecht? Diese Fragen sollen im folgenden Test beantwortet werden.

Details

Auspacken

Das EZ-220 wiegt nur 4,4 kg und wird in einem leicht zu tragenden Karton geliefert. Mit im Lieferumfang befinden sich ein Notenständer aus schwarzem Kunststoff, der auf das Instrument gesteckt wird und ein externes 12V-Netzteil. Eine Klammer und einige Filzstreifen sorgen dafür, dass ein iPad sicher auf der Notenablage fixiert werden kann. Eine vollständige deutsche Bedienungsanleitung liegt dem Gerät ebenso bei, wie ein Songbook mit den Noten für 100 Übungsstücke. 

Erster Eindruck

Das EZ-220 besitzt ein recht kompaktes Gehäuse aus schwarzem Kunststoff, das schlicht und leicht geschwungen mit abgerundeten Ecken und Kanten daherkommt. Im Bereich der beiden eingebauten Lautsprecher ist der angeraute Kunststoff durchlöchert. Das Gehäuse ist im vorderen Bereich so flach, dass die 61-Tasten-Klaviatur vorne deutlich erhöht und nicht eingebettet ist. Insgesamt macht das Keyboard einen für die Preisklasse wertigen und stabilen Eindruck

Anschlüsse

Die wenigen Anschlüsse des EZ-220 befinden sich auf der Rückseite des Instruments und sind auch von der Gehäuseoberseite beschriftet. Neben dem Anschluss für das externe Netzteil gibt es eine Kopfhörer-Buchse (Stereo Klinke), die auch benutzt wird, wenn das Instrument an einen Verstärker angeschlossen werden soll. Der USB-TO-HOST-Port dient dazu, das Keyboard MIDI-mäßig mit einem Computer zu verbinden. Schließlich ist da noch der obligatorische SUSTAIN-Pedal-Anschluss und ein BATTERY-TYPE-Schalter, mit dem man einstellen muss, ob Ni-MH-Akkus oder Alkaline-Batterien benutzt werden. Man kann das EZ-220 also auch ohne Netzkabel betreiben! Ab zum Strand!

Bedienoberfläche

Das Frontpanel ist klar gegliedert und alle Bedienelemente gruppieren sich rund um das zentral gelegene LCD-Display. Leider ist dieses wichtige Anzeigeinstrument recht klein und nicht beleuchtet. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann man das EZ-220 also kaum bedienen. Das ist schade, denn die Leuchttasten sorgen gerade dann für ein interessantes Lichterspiel.

Auf der linken Seite des Bedienfeldes liegen hauptsächlich die Taster, die sich auf die Lesson-Funktionen und den Arranger des EZ-220 beziehen. Mit dem Standby-Taster wird das Gerät ein- und ausgeschaltet. Die Gesamtlautstärke regelt man durch die beiden halbkreisförmigen Taster MASTER VOLUME +/-. Es gibt drei grundlegende Lessons, die beim Üben der 100 Songs eingestellt werden können: “LISTEN & LEARN”, “TIMING” und “WAITING”. Diese werden durch die entsprechenden Taster aktiviert. Man kann mit den LESSON PART- Tastern L/R auswählen, welche Hand geübt werden soll: Die rechte, die linke, oder beide Hände. Die länglichen weißen Taster darunter erfüllen unterschiedliche Aufgaben, je nachdem ob man im Song- oder im Style-Modus ist.

Im Song-Modus kann man hier im Song vor- oder zurückspulen oder auch Loop-Punkte setzen um Teile des Songs in Schleife zu spielen. Im Style-Modus kann man so die Akkord-Begleitung ein- und ausschalten, sowie Funktionen wie Intro, Fill und Ending steuern. Mit TEMPO/TAP wird das Tempo des Arrangers eingestellt, entweder durch wiederholtes Tippen der Taktschläge auf diese Taste, oder durch die Eingabe des Tempo-Wertes mit dem Zahlenfeld. Links von der großen START/STOP-Taste liegt noch eine kleine Taste, die je nach Modus eine unterschiedliche Aufgabe erfüllt: Im Song-Modus ist es die PAUSE-Taste, mit der der Song kurz angehalten werden kann. Im Style Modus wird hiermit die SYNC-START-Funktion aktiviert, die dafür sorgt, dass die Begleitautomatik losläuft, sobald mit der linken Hand ein Akkord gespielt wird.

Über dem Display und allen Bedienelementen sind die Kategorien der Songs, Styles und Voices des Instruments nach Nummern sortiert aufgedruckt. Beispielsweise findet man die COUNTRY-Styles im Bereich 055 bis 058. Drückt man eine der rechts vom Display liegenden breiten Taster SONG, STYLE oder VOICE, so kann anschließend eine entsprechende dreistellige Zahl über die Zifferntasten rechts davon eingegeben und so der gewünschte Song, Style oder Klang auswählt werden.

Auch die Tasten “+” und “-” dienen dazu, die Nummern zu verändern. Mit der kleinen FUNCTION-Taste werden nacheinander verschiedene Parameter des EZ-220 aufgerufen. Abschließend gibt es noch fünf Tasten, die ganz unterschiedliche Aufgaben erfüllen: PORTABLE GRAND stellt das EZ-220 mit einem Knopfdruck auf die bestmöglichen Einstellungen für das reine Klavierspiel ein. LIGHT ON/OFF schaltet die Leuchtfunktion der Tasten an oder aus. PAGE TURNER ON/OFF sorgt dafür, dass sich das EZ-220 drahtlos mit der entsprechenden App auf einem iPad verbindet. DEMO startet einen Demonstrations-Song und METRONOME ON/OFF erklärt sich von selbst.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Guter Klang
  • Leuchttasten
  • Sinnvolle Übungs-Funktionen mit der Yamaha Education Suite
  • Fingersatz-Anzeige im Display
  • Umfangreiches Chord Dictionary mit Leuchtasten-Anzeige
  • iPad-Anbindung zur Notendarstellung
  • Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis

  • Song-Repertoire etwas antiquiert
  • Keine Registrierungen
  • Display nicht beleuchtet

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X