Software Freeware PlugIn Effekte Dynamikprozessor
Test
10
04.05.2010

Wer sich finanziell nicht aus dem Fenster lehnen möchte, aber noch einen zuverlässigen, neutral klingenden Limiter sucht, der sollte sich unbedingt den Yohng W1 anschauen. Mit seinem Purismus muss man allerdings leben können, denn es mangelt ihm an Features wie regelbarem „Knee“, „Clipping Type“ und Pegelanzeige. Darüber hinaus steht er nur als Stereoversion zur Verfügung.

Besonders gut eignet er sich für perkussive Einzelsignale und Drums-Subgruppen. Und um einfach nur dezent sporadische Pegelspitzen bis 3dB abzufangen, kann man ihn auch hervorragend als unauffälligen Clipper einsetzen.

Und ob er jetzt wirklich so klingt wie sein Vorbild Waves L1, ist doch letztlich auch völlig schnuppe: Dies ist ein sehr feines Freeware Plug-in!

 

http://www.yohng.com/

  • Pro
  • Klang
  • Stabilität
  • Einfache Bedienung
  • Contra
  • Keine grafische Pegelanzeige
  • Kein Mono-Modus
  • Keine Beeinflussungsmöglichkeit der Parameter „Clipping Type“ oder „Knee“
  • Manchmal Knackser bei Spuranfängen
Veröffentlicht am 04.05.2010

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Klang
  • Stabilität
  • Einfache Bedienung

  • Keine grafische Pegelanzeige
  • Kein Mono-Modus
  • Keine Beeinflussungsmöglichkeit der Parameter „Clipping Type“ oder „Knee“
  • Manchmal Knackser bei Spuranfängen

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X