Bass Hersteller_Ampeg
Test
7
24.07.2018

Fazit
(4.5 / 5)

Wer einen kinderleicht zu bedienenden und absolut transparent klingenden Kompressor sucht, ist mit dem neuen Opto Comp von Ampeg bestens bedient. Das kompakte Pedal kann sowohl für subtile Angleichungen der Dynamik als auch für heftige Verdichtungen verwendet werden und liefert dabei die für optische Kompressoren typische geschmeidig-organische Kompression. Positiv ist zudem der sehr niedrige Nebengeräuschpegel des analogen Opto Comp - selbst bei starker Kompression bleibt der Signalweg nahezu rauschfrei! An der Verarbeitung des in China gefertigten Pedals habe ich ebenfalls nichts auszusetzen; das Gehäuse ist robust und roadtauglich, sodass der Opto Comp bei normaler Behandlung sicherlich viele Jahre stressfrei seinen Dienst verrichten wird.

  • Pro
  • organische, musikalische Kompression
  • kinderleichte Bedienung
  • gute Verarbeitung
  • moderater Preis
  • Contra
  • kein Attack-Regler
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Ampeg
  • Modell: Opto Comp, analoger optischer Kompressor
  • Herstellungsland: China
  • Regler/Schalter: Compression, Release, Output Level, Bypass (True Bypass)
  • Anschlüsse: Input Klinke, Output Klinke, Netz
  • Stromversorgung: 9 VDC (Minuspol innen), 9V-Batterie
  • Maße: 56 x 66 x 114 mm
  • Preis: 99,- Euro (Ladenpreis im Juli 2018)
Veröffentlicht am 24.07.2018

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • organische, musikalische Kompression
  • kinderleichte Bedienung
  • gute Verarbeitung
  • moderater Preis

  • kein Attack-Regler

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X