Blog_Folge Bass
Feature
7
27.03.2020

Basslegende Lee Sklar lässt sich in eigenem Vlog in die Karten schauen!

Der Meisterbassist veröffentlicht zurzeit jeden Tag ein neues Video

Täglicher Bass-Workshop: Lee Sklars beste Grooves und Licks

Die empfohlene "Social Isolation" während der Corona-Krise im Jahr 2020 treibt mitunter ungeahnte Blüten: Um der Langeweile zu entgehen, veröffentlicht Basslegende Lee Sklar zurzeit jeden Tag ein Video auf seinem YouTube-Kanal, in welchem er auf seinem Dingwall Signature-Modell zu einem Song der von ihm absolvierten "Not Dead Yet"-Tournee von Phil Collins spielt. Die Besonderheit: Jeder bassbegeisterte Musikfan ist herzlich eingeladen, dem Meister bei seiner Arbeit ganz genau auf die Finger zu gucken!

Vor einigen Tagen erreichte mich ein Hinweis unseres Autoren Oliver Poschmann per eMail mit dem Hinweis, dass Lee Sklar derzeit täglich seinen Videokanal um neuen Content erweitert (Vielen Dank für den Hinweis, Ollie!). Da Lee Sklar ansonsten im Internet alles andere als omnipräsent ist, ergibt sich für uns alle eine wunderbare Gelegenheit: Für eine begrenzte Zeit kann man sich täglich aufs Neue an dem ungemein tighten und unglaublich songdienlichen Spiel des Amerikaners erfreuen!

>>>Erfahrene Sessionmusiker spielen scheinbar völlig frei nach Leadsheets - hier kannst du diese Skills erlernen!<<<

Lee Sklar ist in der Szene wahrlich kein Unbekannter: 1947 in Milwaukee geboren, gehört der inzwischen bereits 72jährige zu den bestgebuchten Studio- und Livebassisten des Planeten. Bis heute hat er seinen groovigen Tieftondienst auf ca. 2000 (!) Alben abgeleistet. Er spielte mit Stars wie Michael Jackson, Ray Charles, Leonard Cohen, Robbie Williams, Joe Cocker, Toto, Billy Cobham, Bee Gees, Bette Midler, Randy Newman, Eric Carmen, Kim Carnes, Mike Oldfield, Dolly Parton, Lee Ritenour, Neil Diamond, Cliff Richard, Enrique Iglesias, Art Garfunkel, Rod Stewart, Rick Springfield, Barbra Streisand, James Taylor und zahllosen anderen - ein Blick auf die Credits dieses Sound-Chamäleons lassen selbst gut gebuchte Freelancer augenblicklich Haltung annehmen!

Auch interessant:

Die besten Licks und Riffs von Pino Palladino

Bleibt die Frage: Was ist das Geheimnis eines Top-Players wie Lee Sklar? Eines ist klar: schnelle Pizzicato-Licks und "jaw-dropping" Slapgrooves sind es eher nicht! Spätestens nach dem Studium der nun jedermann zugänglichen Videos wird aber klar: Es ist eine atemberaubende Konsistenz in Bezug auf einen soliden, durchsetzungsstarken Basston in Verbindung mit einem erstklassigen Timing/Puls sowie spärlich eingesetzten geschmackvollen kleinen Fill-Ins, die aus Lee Sklar die Legende haben werden lassen, die er spätestens seit den 1970er-Jahren ist!

Äußerst sympathisch finde ich dabei, dass der 72-jährige mit dem Rauschebart bei einigen Clips sogar offensichtliche Verspieler oder Timing-Unzulänglichkeiten stehenlässt und diese lässig kommentiert. Immerhin wurde die Tournee mit Phil Collins bereits am 19. Oktober beendet - seither dürfte Lee die meisten dieser Songs nicht mehr gespielt haben!

Hier der Link zu Lee Sklars YouTube-Channel mit allen Videos!

Exemplarisch habe ich für das heutige Video den Song "Another Day in Paradise" ausgesucht - viel Spaß damit und mit allen anderen Titeln!

Thanks a lot & please keep those vids coming, Lee!

EDIT VOM 8.4.2020: Scheinbar aufgrund kritischer Äußerungen zur Corona-Politik der Trump-Administration scheint Lee Sklar von Facebook für 30 Tage gesperrt worden zu sein, wie Sklar in einem neuen YouTube-Video bekannt gibt. Lee Sklar ist ein erklärter Gegner der Politik Trumps - nicht nur in Bezug auf Corona! Right on, Lee - hoffen wir, dass Mr. Zuckerberg dir deinen Maulkorb bald wieder entfernt!

Veröffentlicht am 27.03.2020

Video

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X