Blog_Folge Hersteller_Behringer
Feature
3
13.09.2016

Behringer DeepMind 12 Synthesizer Demo Video

Angetestet und für gut befunden auf der Knobcon V

Auf der Knobcon V Synthesizer-Messe in Chicago hatte ich die Gelegenheit, den Behringer DeepMind 12 Analogsynthesizer anzutesten. Wohl kaum eine Neuerscheinung hatte in diesem Jahr für so viel Aufsehen gesorgt wie der 12-stimmig polyphone Synthesizer aus der einstigen Billigmischpult-Schmiede. Hier gibt's unser Behringer DeepMind 12 Demo Video!

Wie auch überall sonst, wo er bisher auftauchte, war der DeepMind 12 natürlich eine der Hauptattraktionen auf der Messe und entsprechend groß war der Andrang. Trotzdem konnte ich die Synthesizer-Sensation mit zwölf analogen Stimmen schon einmal ausprobieren und ein kleines Sound Demo Video aufnehmen. Für einen ausführlichen Test war es dort zu laut, zu voll und zu hektisch, aber als erstes Fazit kann ich vielleicht festhalten: Das Ding fühlt sich gut an und klingt gut! Die Nähe zum Juno ist unverkennbar (DCOs, ähnliche Grundstruktur). Der DeepMind 12 hat aber doppelt so viele Stimmen und ist auch klanglich deutlich flexibler, was zu einem guten Teil an zusätzlichen Modulationsmöglichkeiten und der umfangreichen Effektsektion liegen dürfte. Die Kehrseite davon ist, dass mir persönlich viele der Presets (die sich in den Seriengeräten aber auch noch ändern können) zu effektbeladen sind – mit diesem Problem ist der DeepMind 12 aber bei Weitem nicht alleine!

Behringer DeepMind 12 Demo Video

Lassen wir den Synthesizer für sich selbst sprechen! Einen ausführlichen Testbericht findet ihr demnächst hier bei Bonedo.

< >
Veröffentlicht am 13.09.2016

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X