Hersteller_Behringer KC_Keyboard_Controller KC_einfach
Test
3
13.05.2011

FAZIT

Mit dem UMX610 hat Behringer ein optisch herausstechendes und qualitativ sehr ordentliches USB-Keyboard gebaut. Alle Bedienelemente inklusive der Tastatur machen -gemessen am Preis- einen sehr guten Eindruck. Allerdings ist die Tastatur so schwergängig geraten, dass sie beim Spielen gleichzeitig dem Unterarmtraining dient. Dass Behringer dem Gerät mit einer rudimentären Soundkarte (die wir allerdings gerne im Gerät selbst gesehen hätten) und einem Softwarepaket diverse Extras beilegt, nimmt man erfreut zur Kenntnis. Vielleicht wäre hier eher der Grundsatz Klasse statt Masse angebracht gewesen und man hätte sich die tendenziell überflüssigen Gimmicks sparen können. Für alle, die nicht unbedingt tagtäglich einfühlsame Balladen spielen müssen und über kräftige Unterarme verfügen, ist das UMX610 im unteren Preissegment dennoch durchaus zu empfehlen.

  • Pro
  • solide Verarbeitung
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • DAW (energyXT) inklusive
  • MIDI-Out Buchse
  • Contra
  • Tastatur schwergängig
  • mitgelieferte Plugins nur als VST
  • Soundkarte zwar mitgeliefert, aber nur extern
  • Facts:
  • 61 Tasten und USB/Audio Interface (extern)
  • anschlagsdynamisch
  • 8 Echtzeit-Drehregler plus 10 zuweisbare Schalter
  • Pitchbend- und Modulationsrad
  • Octave Shift-Funktion
  • separater MIDI Out
  • Stromversorgung über USB
  • Batterien oder optionaler Netzadapter
  • inkl. energyXT2.5 Compact BEHRINGER Edition und NI KorePlayer Software
  • Preis: 149,00 Euro UVP
Veröffentlicht am 13.05.2011

Pro & Contra

  • solide Verarbeitung
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • DAW (energyXT) inklusive
  • MIDI-Out Buchse

  • Tastatur schwergängig
  • mitgelieferte Plugins nur als VST
  • Soundkarte zwar mitgeliefert, aber nur extern

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X