Gitarre Hersteller_Dunlop
Test
1
21.12.2017

Dunlop Mudslide Porcelain Slide 263 Test

Porzellan-Bottleneck

Schwarzer Gleiter

Das Dunlop Mudslide Porcelain Slide 263 ist ein Bottleneck aus Porzellan, das die Reihe der Keramik-Slides im Portfolio des amerikanischen Herstellers erweitert und nicht nur bestimmte Musik- oder Stilrichtungen bedient. Informiert man sich über das Material Keramik oder Porzellan, wird schnell klar, welche Bandbreite an unterschiedlichen Zusammensetzungen, Brennvarianten und Körnungen es gibt. Auch die handgearbeiteten Keramik-Modelle von Dunlop verlangen nach ganz bestimmten Materialvoraussetzungen und Fertigungsmethoden.

Das Dunlop Mudslide Porcelain Slide 263 besteht aus schwarzem Porzellan, das seine Farbe durch die Zugabe von Metalloxiden in der Keramik wie in der Glasur erhält. Bei unserem Testobjekt ist die Außenseite glasiert, während die Innenseite unglasiert und rau bleibt. Mehr Halt auf dem Finger ist dabei das Ziel, zudem wird Feuchtigkeit absorbiert.

Details & Praxis

Eine Länge von 70 Millimetern macht das Mudslide 263 zu einem der längeren Vertreter in unserem Testmarathon, der Innendurchmesser ist mit 18,5 Millimetern aber vergleichsweise klein. Diese Medium-Größe passt so gerade eben auf den Ringfinger. Durch das unglasierte Innere haben wir perfekten Halt auf dem Finger, die 5,5 Millimeter Wanddicke verspricht einen vollen Ton. Und das bewährt sich auch in der Praxis.

Warm und fett klingt es mit dem Mudslide 263, irgendwo angesiedelt zwischen Glas und Metall, wobei ich den weichen, vollen Ton eher auf die Seite der Glas-Slides einordnen würde. Es produziert nur wenig Nebengeräusche und gleitet super schnell und präzise über die Saiten. Die Länge von 70 Millimetern erreicht auch auf Akustikgitarren, mit denen sich dieses Slide übrigens sehr gut versteht, locker alle Saiten ohne große Anstrengung. Die dickeren Wände bringen naturgemäß etwas Gewicht auf die Waage, an das man sich gewöhnen muss, aber für das ausladende Sustain nimmt man es gerne in Kauf.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • warmer und fetter Sound
  • mehr Halt durch unglasierte Innenfläche
  • absorbiert Feuchtigkeit
  • jede Menge Sustain

  • keins

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X