Gitarre Hersteller_Gibson
Test
1
13.05.2020

Fazit
(4 / 5)

Die Gibson Les Paul Special Tribute P-90 kann bis auf einige kleinere Mängel gefallen, denn die Kombination aus Mahagonikorpus, gepaart mit Ahorn/Palisander-Hals und P-90-Pickups, liefert einen knackigen, antrittsschnellen Ton, der genügend Fundament besitzt, um auch beim Solieren zu überzeugen. Die Gitarre lässt sich sehr gut bespielen und kann mit ihrer schlichten, traditionellen Optik durchaus gefallen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ausgeglichen.

  • Pro
  • gute Bespielbarkeit
  • variabler, authentischer P-90-Sound
  • agiles Attack-Verhalten
  • gute Verarbeitung bis auf siehe Contra
  • Contra
  • Bundstäbchen-Kanten nicht optimal abgerichtet
  • Hals-Pickupgehäuse schwingt trocken angespielt hörbar mit
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Gibson
  • Bezeichnung: Les Paul Special Tribute P-90
  • Typ: E-Gitarre, 6-saitig
  • Herstellungsland: USA
  • Korpus: Mahagoni
  • Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Palisander
  • Griffbrettradius: 12“
  • Bünde: 22 Medium-Jumbo
  • Sattel: Graph Tech
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Inlays: Acryl-Punkte
  • Steg: kompensierte Wraparound Bridge
  • Pickups: P-90 (Hals & Steg)
  • Gewicht: 3596 Gramm
  • Saiten ab Werk: .010- .046
  • Besonderheiten: inkl. Gigbag
  • Ladenpreis: 998,00 Euro (Mai 2020)
Veröffentlicht am 13.05.2020

Video

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • gute Bespielbarkeit
  • variabler, authentischer P-90-Sound
  • agiles Attack-Verhalten
  • gute Verarbeitung bis auf siehe Contra

  • Bundstäbchen-Kanten nicht optimal abgerichtet
  • Hals-Pickupgehäuse schwingt trocken angespielt hörbar mit

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X