Gitarre Hersteller_Mooer
Test
1
22.04.2013

Mooer Ana Echo Test

E-Gitarren Echo Effektpedal

Bonsai-Delay

Das Mooer Ana Echo im bonedo-Test - Das zweite Delay-Pedal aus der Mooer Micro-Serie mit der Bezeichnung Ana Echo weist schon in seinem Namen darauf hin, dass es auf einen bestimmten Sound spezialisiert ist. Während sich das Reecho eher als Allrounder mit drei unterschiedlichen Delay-Modi versteht, wird beim Ana Echo ganz klar nur eine Schiene gefahren, denn Analogdelay ist angesagt.

Dabei ist auch im Vergleich zum Mitstreiter im eigenen Team das Spektrum der Verzögerungszeit wesentlich kleiner und die Frage bleibt, ob es nur eine abgespeckte Version des unwesentlich teureren Reechos ist. Aber vielleicht hat es ja einige zusätzliche Kunststücke zu bieten, die sich nicht auf den ersten Blick erschließen.

Details

Gehäuse/Optik

Das Ana Echo steckt in einem rot lackierten Metallgehäuse, das auf seiner schmalen Oberseite drei Regler, ein Fußschalter und eine Status-LED beherbergt. Die beiden Regelmöglichkeiten für Echo und Intense sind wesentlich kleiner dimensioniert als der Rate-Regler, der sich in Standard-Größe präsentiert. Immerhin bietet die Mooer Micro-Serie trotz der geringen Abmessungen (42 x 93,5 x 52 mm) einen Bedienkomfort, der den Standard-Pedalen ebenbürtig ist. Eine True-Bypass-Schaltung ist ebenfalls an Bord, das Eingangssignal wird also bei ausgeschaltetem Effekt direkt an den Ausgang weitergereicht, um Signalverluste zu vermeiden.

An der Unterseite ist eine großflächige Gummierung angebracht, damit das kleine und leichte Pedal auch auf glatten Böden Halt findet. Allerdings wird es sich hauptsächlich fest installiert in einem Pedalboard wiederfinden, denn bei den kleinen Micro-Pedalen ist ein Batteriebetrieb nicht vorgesehen, sodass es von der direkten Versorung durch ein Netzteil abhängig ist. Den Anschluss für ein solches, das übrigens nicht zum Lieferumfang gehört, findet man an der Front, den Eingang für die Gitarre rechts und den Ausgang zum Amp links. Unser Testkandidat macht einen sehr robusten Eindruck, das Teil ist für den harten Bühnen- und Touralltag gebaut.

Bedienung

Das Ana Echo ist für klassische Analogdelay-Sounds geschaffen und mit den drei Regelmöglichkeiten sind auch die wichtigsten Parameter eines solchen Pedals abgedeckt. Echo regelt die Lautstärke des Delay-Signals, mit dem Rate-Regler wird die Verzögerungszeit eingestellt und der Intense-Regler ist für die Anzahl der Echowiederholungen zuständig. Leider sind die Reglerpositionen von Echo und Intense auf den kleinen schwarzen Potiachsen bei dunklen Lichtverhältnissen kaum erkennbar. Hier wäre ein heller Farbklecks eine große Hilfe, aber den könnte man zur Not auch noch selbst auftragen.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Verarbeitung
  • warmer Delaysound
  • handliche Abmessungen

  • blechiger Sound bei kurzen Delayzeiten
  • kein Tap Tempo
  • Positionen der schwarzen Regler schlecht erkennbar

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X