NAMM_2018 Gitarre
News
2
26.01.2018

NAMM 2018: Bitwig Studio 2.3 Beta-Testphase gestartet

Auf der NAMM 2018 hat Bitwig die Beta-Testphase der DAW Software Bitwig Studio 2.3 eingeläutet. Alle Besitzer einer Studio 2 Lizenz können die Beta installieren und ausprobieren. Das Update der Digital Audio Workstation verspricht einige neue Features und Workflowverbesserungen.

Phase-4

Ein Phasenmodulation-Synthesizer mit vier Oszillatoren der von alten Digital-Synthesizern wie inspiriert wurde, allerdings mit einer Menge Modulationsmöglichkeiten mehr daherkommt.

Vergrößerte Device Ansicht

Einige der internen Software-Synthesizer und Effekte lassen sich nun in vergrößerter Ansicht bedienen und sind mit aufwendigeren Visualisierungen bestückt.

Time Signature Veränderung

Eine variable Time-Signature ermöglicht dem Benutzer das Setzen von Markern sowie Time-Signature Einstellungen für einzelne Clips für ein flexibles Noten-Raster über einen Track hinweg.

Time Stretching Algorithmen

Die Algorithmen für derzeit sehr gefragte Time-Stretching und Pitch-Shifting Vorgänge wurden komplett überarbeitet und versprechen vielseitige Elastic Audio Anwendungen.

Instrument & Effect Selectors

Die neuen Instrumenten- und Effektwechsler sind primär für den Live-Einstaz konzipiert und ermöglichen das Stapeln von Instrumenten oder Effekten, zwischen denen sich exklusiv hin und herschalten lässt.

Voice Stacking und Voice Stack Modulator

Für eine Auswahl der internen Softwareinstrumente wurde eine Stapelfunktion eingeführt mit der sich Mehrstimmige Instrumente kreieren lassen. Dazu gibt es direkt den passenden Modulator, der detailliertes Mappen der einzelnen Stimmen ermöglicht.

Abschließend gibt es noch eine aufgefrischte Klangbibliothek dazu. Das Release der Windows-, Mac- und Linux-fähigen DAW ist für Ende Februar geplant.

Weiter Infos gibt es auf der Herstellerseite.

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
Impressum
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X