NAMM_2019
News
2
23.01.2019

NAMM 2019: Apogee HypeMiC – Digitalmic mit Analogkompressor!

USB-Mikrofon mit analogem Comp an Bord

Seltene Kombination vom Digitalprofi

Das auf der NAMM 2019 gezeigte Apogee HypeMiC beruht auf dem beliebten USB-Mikrofon Apogee Mic+Es besitzt eine Kondensatorkapsel mit der Richtcharakteristik Niere und wandelt mit bis zu 24 Bit und 96 kHz. Das allein ist noch keine Besonderheit. Allerdings ist ein analoger (!) Kompressor eingebaut, was nun wirklich nicht jedes USB-Mikro von sich behaupten kann. Damit sind laut Hersteller sehr professionelle Audio-Aufnahmen möglich, wenngleich es drei verschiedene, feste Settings zur Wahl gibt (von "niedrig" bis "hoch"). Der US-amerikanische Hersteller empfiehlt das HypeMiC nicht nur für Sprachanwendungen wie Broadcast, Podcast, Voice-Over oder Gaming, sondern auch für das Recording von Vocals und auch diverser Instrumente.

Wie es sich für ein vernünftiges USB-Mikrofon gehört, ist ein gut nutzbares Monitoring mit von der Partie – regelbar sind die Anteile von Mikrofonsignal und verzögerungsfreiem Playback über einen Blend-Regler. Außerdem wird das Apogee HypeMiC mit allerhand Zubehör geliefert, darunter verschiedene Kabel, Dreifuß, Popp-Filter und Case.

Apogee HypeMiC kann nicht nur am Apple Macintosh ab OS X 10.9 betrieben werden, sondern auch an Windows-Maschinen von Windows 10 oder neuer. Auch viele iPads, iPhones und iPods kommen in den Genuss der Aufnahme mit dem Apogee-Mikrofon – iOS 9 ist hier die Mindestanforderung. 

Das 200 Gramm leichte und nur 12,4 cm hohe Apogee HypeMic wird ab Februar 2019 verfügbar sein. Der Preis beträgt laut Liste € 474,– (incl. MwSt.). 

 

 

 

 

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X