NAMM_2019
News
2
25.01.2019

NAMM 2019: Zwei neue Audio-Interfaces von Arturia

Arturia AudioFuse Studio und AudioFuse 8Pre

Ein Rack- und ein Desktop-Interface sind neu im Programm

Arturia hat zur NAMM 2019 zwei neue Interfaces mitgebracht: Das Pult-Interface Arturia AudioFuse Studio sowie das 19"-Interface Arturia Audifuse 8Pre.

Das AudioFuse Studio besitzt vier rauscharme Mikrofonvorverstärker (48V, Invertierung und DI- sowie Line-Umschaltung) mit Combobuchsen und vier zusätzliche Line-Inputs. Ein Stereoeingang kann direkt mit einem Plattenspieler verwendet werden, es gibt einen RIAA-Input mit Ground. Zwei Speakerpärchen mit Monitoring-Controller-Funktionen, ein Stereo-Aux-Out und zwei getrennte Phones-Wege, MIDI-I/O, Word-Clock/SPDIF und vier TOS-LINK-Ports machen die Ausstattung komplett. Unsichtbar ist der Bluetooth-Receiver (aptX und AAC). Per USB geht es zu Windows- oder OPS-X-Rechnern.

Eine Baunummer größer ist der AudiFuse 8Pre mit seinen acht Preamps, acht analogen Outputs und weiteren Connections (Phones, TOS-LINK, WC).  

Zu beiden Geräten gehört die umfangreiche AudioFuse Creative Suite, eine Sammlung interessanter Software  (V76 Pre, 1973 Pre etc…).

Die Preise sind angegeben mit 699 Euro (UVP AudioFuse 8Pre) und 899 Euro (UVP AudioFuse Studio). Verfügbar sind die Produkte ab Frühling 2019.

 


Zu allen News aus dem Recording-Bereich gelangt ihr über NAMM 2019 Recording, gemeinsam mit den Neuigkeiten im Bereich der Instrumente, PA- und DJ-Equipment gelangt ihr über NAMM 2019 Report.

Hier geht’s direkt zu den NEWS-Bereichen, einfach klicken:

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
Impressum
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X