NAMM_2020
News
2
17.01.2020

NAMM 2020: Flock Audio Patch LT & XT analog meets digital

Flock Audio hat mit seinem innovativen PATCH-System, einer Kombination aus der PATCH APP Software und der 64-Point-Hardware PATCH auf der NAMM 2019 für einiges Aufsehen gesorgt. Ein 100 % analog aufgebautes Patchbay mit fortschrittlicher Digitalsteuerung. Damit können Anwender komplexe Routings in Sekundenschnelle erstellen, speichern und abrufen, komplexe Multing-Kombinationen ohne Impedanz-Probleme und ohne AD/DA-Wandlung erstellen. Mit einem vollanalogem Signalpfad und der patentierten Matrix-Technologie von Flock Audio.

Ein Jahr später rollt die nächste Hardware vom Stapel: Das PATCH LT und PATCH XT, die um die gleiche Systemarchitektur verankert sind, aber je nach Modell eine reduzierte bzw. erweiterte Anzahl an I/Os bieten. Zu sehen gibt’s die Patch-Systeme auf der NAMM Show 2020.

Flock Audio PATCH LT

Das „kleinere“ PATCH LT-System wir mit je 16 In- und Outputs angeboten. Es kommt mit vier standardmäßigen 25-Pol D-SUB-Anschlüssen, 16 unabhängigen Kanälen mit 48V Phantomspeisung und einem TRS/XLR Combo-Eingang sowie einem XLR-Ausgang an der Vorderseite. Mit dem Computer wird die Hardware via USB 2.0 verbunden. Die Patch APP Routing-Software steht für PC und Mac zur Verfügung. Ein externes fünfpoliges 24V DC Netzteil und eine USB 2.0-Kabel befinden sich im Lieferumfang.

Sollten euch die ursprünglichen 64 I/Os des ersten PATCH-Modells, das hier für etwa 2800 Euro über den Tisch geht, als Overkill für euren Anwendungszweck anmuten, bekommt ihr nun mit dem PATCH LT eine schlanke Alternative angeboten, bei der ihr über 1000 Euro sparen könnt. Die nachträgliche Erweiterung des bestehenden Studio-Setup um mehrere Einheiten ist mit jedem PATCH-Modell problemlos möglich.

Flock Audio PATCH XT

Im „ernsthaften“ (so der Hersteller) Studio dürften aber mehr I/Os benötigt werden und so versteht sich das PATCH XT gleichsam als ´“ernsthafte“ Lösung für den Profi. 192 Verbindungen über 24 Standard 25-Pin D-SUB-Stecker wirft es in die Waagschale. Das Ganze ist in einem 3HE betragenden 19-Zoll-Rack untergebracht, mit 96 unabhängigen Kanälen mit 48V Phantomspeisung, 96 Outputs und verriegelbarem USB 2.0 Anschluss. Frontale XLR-Outs und Combo-Inputs gibt´s je zeimal. Hier ist das Netzteil intern verbaut mit einem „kompromisslos neu gestaltetem Luftstrom“. Optional ist noch eine CAT5 Ethernet Host Control zur Überbrückung größerer Entfernungen zwischen der Hardware-Einheit selbst und dem PATCH APP Routing Software Host verfügbar.

Das Programm Patch App wurde erst vor wenigen Monaten als Version 2.0 gelauncht.

Preise und Verfügbarkeit

PATCH LT soll diesen Summer 2020 für 1,499.00 USD auf den Markt kommen, das XT soll im Winter verfügbar sein und $9,999.00 USD kosten. Weitere Infos finden sich auf der Flock Audio Website.

Video:

Video:

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X