NAMM_2020
News
2
15.01.2020

NAMM 2020: SPL Mercury DA-Wandler in 120V-Technik

Mastering-Wandler mit besten Eigenschaften

AKM-Wandler mit bis zu 768 kHz

Der zur NAMM 2020 vorgestellte Digital-Analog-Umsetzer SPL Mercury arbeitet wie viele andere Geräte aus dem Hause SPL mit der 120-Volt-Technik, die schon bei anderen Geräten wie dem SPL Iron zum Einsatz kommt.

SPLs DAC nutzt einen AKM4490-"Velvet Sound"-Wandler, der mit bis zu 768 kHz und 32 Bit oder Vierfach-DSD unterstützt.

Ein wesentlicher Punkt sind die Tiefpassfilter des SPL Mercury, die (für PCM und DSD getrennt!) störende Anteile im oberen Spektrum sperren. Diese sind in 120V-Technik ausgeführt, was laut SPL zu einem enormen Headroom und somit größter Dynamik führt.

Der Mercury ist in Rot oder Schwarz erhältlich und im 19"/1HE-Gehäuse untergebracht. Neben einem Fixed-Level-Ausgang gibt es einen Vari-Out (alle XLR), das Gerät besitzt einen Ground Lift. Digitale Eingänge sind ein AES, zwei weitere DW-AES, zwei optische Inputs, zwei Koaxial-Inputs, USB und ein Wordclock In.

Die Front ist ohne Menüfunktionen ausgestattet, alles wird mit beleuchtbaren Tastern geschaltet. Zudem gibt es den Pegelsteller für den Vari-Ausgang.

Der vor allem für das Audio-Mastering entwickelte DAC kostet € 2499 (UVP und ist sofort lieferbar!

 

Verwandte Produkte: Crane Song Solaris

Verwandte Artikel: SPL DMC, Profi-Audio-Interfaces

NAMM 2020: Recording-News

NAMM 2020: alle News

Recording-Kalender – alle Termine 2020

Recording-Hauptseite bonedo

 

 

 

Hier geht’s direkt zu den NEWS-Bereichen, einfach klicken:

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X