Test
3
13.12.2011

FAZIT

Sagen wir’s mal ehrlich: € 300 sind für einen simplen Drawbar Controller, der augenscheinlich auch noch auf Instrumente der Firma Clavia Nord spezialisiert ist, viel Geld. Für manch einen Keyboardkollegen ist es sicherlich nicht mehr als ein überflüssiges Gadget. Aber für Tastenspieler, die mehr aus ihren Orgelsounds und ihrem Orgelspiel herausholen möchten, ist es eine sinnvolle Ergänzung, die für echtes Hammond-Feeling sorgt und den Fun-Faktor beim Spielen ungemein erhöht. Zudem kann man den Ocean Beach DB-1 über die Lern- und Programmierfunktion auch anderweitig als Midi-Controller einsetzen.

Und natürlich ist auch ein kleines bisschen Posing im Spiel: Denn die Kombination aus stylischem Rot und dem Retro-Look der Zugriegel wird garantiert die neugierigen Blicke des Publikums und der Mitmusiker auf sich ziehen.

  • PRO
  • nicht nur für Nord Instrumente
  • MIDI-Merge-Funktion
  • Stromversorgung über MIDI
  • schnelle Konfiguration
  • einfache Bedienung (Learn-Funktion)
  • programmierbarer Top Button (außer C1/C2)
  • voll programmierbar über Sys Ex
  • Anschluss für einen oder zwei DB-1 möglich
  • hochwertige Verarbeitung
  • geringe Abmessungen
  • edle Optik
  • CONTRA
  • hoher Preis
  • keine Statusanzeige für den Top Button
  • versteckte DIP-Switches im Batteriefach
  • Bedienungsanleitung nur auf Englisch
  • facts
  • MIDI-Zugriegel Controller mit neun Drawbars
  • Angepasst an Nord Instrumente mit Organ-Section (Electro-Serie, Stage-Serie, C1/C2)
  • Universeller MIDI-Controller über SysEx-Programmierung
  • Programmierbarer Top Button
  • 2x MIDI In/MIDI OUT
  • Integrierter MIDI Merger
  • Stromversorgung über MIDI oder optionaler Batterie (9V) möglich
  • Maße: 15,9 x 1,9 (3,2 Rückseite) x 13,3 cm (BxHxT)
  • Gewicht: 0,9 kg
Veröffentlicht am 13.12.2011

Pro & Contra

  • nicht nur für Nord Instrumente
  • MIDI-Merge-Funktion
  • Stromversorgung über MIDI
  • schnelle Konfiguration
  • einfache Bedienung (Learn-Funktion)
  • programmierbarer Top Button (außer C1/C2)
  • voll programmierbar über Sys Ex
  • Anschluss für einen oder zwei DB-1 möglich
  • hochwertige Verarbeitung
  • geringe Abmessungen
  • edle Optik

  • hoher Preis
  • keine Statusanzeige für den Top Button
  • versteckte DIP-Switches im Batteriefach
  • Bedienungsanleitung nur auf Englisch

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X