Test
8
13.02.2020

Fazit
(5 / 5)

Radial Engineering bietet Geräte jenseits von Pro-Audio-Lösungen und arbeitet kontinuierlich an deren Verbesserungen. Basis des SW8-USB ist der eigene analoge Achtkanal-Switch (SW-8), der um zwei USB-Eingänge und verbesserte, redundante Stromzufuhr erweitert worden ist.

Der SW8-USB ist ein hochwertiges Audio-Interface für Playbacks (bis 192 kHz / 24 Bit) und Switch zwischen zwei Rechnern, die über das Gerät via USB oder MIDI synchronisiert werden können. Dabei kann die Automation über MIDI Timecode oder über einen 1000-Hz-Ton-gesteuert werden. Die trafosymmetrischen Hauptausgänge sind hochwertig, verfügen über Groundlift-Schalter und können in ihrer Empfindlichkeit von Mic auf Line geschaltet werden.

Zwar ist die Exklusivität des Gerätes auf Apple-Mac-Rechner begrenzt, doch dafür laufen selbst alte Notebooks an historischen Max-OS-X-Systemen mit dem SW8-USB, mit denen sonst außer Sound kaum was anderes anzustellen ist. Eine kostengünstige Alternative, zumal im Touralltag Rechner entzwei gehen oder abhandenkommen können.

On top können drei Switches untereinander zu einem 24-Spur-System gekoppelt werden. Spätestens hier brauchen wir zwei Thunderbolt-Rechner, wenn wir 24 Spuren in 192 kHz übertragen wollen, die die SW8-USB-Kaskade über einen USB-Hub ansteuern.

Der Radial Engineering SW8-USB ist trotz seines relativ hohen Anschaffungspreises ein kostengünstiges, zuverlässiges und hochwertiges Tool für den reibungslosen Ablauf der Bühnen-Performance. Berechtigte fünf Sterne!

  • PRO
  • Sound.
  • absolute Redundanz.
  • Verarbeitung.
  • trafosymmetrische Mikrofonausgänge.
  • Groundlift pro Ausgang.
  • geräuschfreie, nahtlose Umschaltung
  • Funktionalität selbst unter Mac OSX 10.6.8
  • Ausbau bis zu 24 Spuren
  • CONTRA
  • keins
  • FEATURES
  • Radial Engineering SW8-USB
  • Auto Switch und HD Acht-Kanal-USB-Interface
  • Übertrager: Eclipse ET-DB2
  • Frequenzverlauf: 20 Hz – 20 kHz (+0.0 dB / -0.5 dB)
  • Dynamikbereich: (XLR-Ausgänge) 120 dB, (Monitor-Ausgänge) 120 dB
  • Gesamte harmonische Verzerrung (THD): (XLR/Line-Level-Ausgänge) 0.006% @ 1 kHz +18 dBu, (XLR/Mic-Level-Ausgänge) 0.009% @ 1 kHz +18 dBu, (Monitor-Ausgänge) 0.006% @ +18 dBu.
  • Intermodulation (IMD): (XLR-Ausgänge) 0.0002% @ +18 dBu, (Monitor-Ausgänge) 0.0002% @ +18 dBu
  • Ausgangsimpedanz: (XLR-Ausgänge) 150 Ohm, (Monitor-Ausgänge) 150 Ohm
  • Gleichtaktunterdrückungsverhältnis: (XLR/Line-Level-Ausgänge) -98 dB, (XLR/Mic-Level-Ausgänge) -90 dB, (Monitor-Ausgänge) -98 dB
  • Rauschabstand (Alle Ausgänge): -120 dB
  • Samplerates: 44.1 kHz, 48 kHz, 96 kHz, 176.4 kHz, 192 kHz
  • maximale Lautstärke: (XLR-Ausgänge) +18 dBu @ 0 DBFS, (Monitor-Ausgänge) +18 dBu @ 0 DBFS
  • Besonderheiten: Groundlift, Fußschalter-Anschlüsse
  • Eingänge: 2 x Typ-B USB 2.0
  • Ausgänge: 8 x XLR, 8 x Klinkenbuchsen, DB25
  • Extras: MIDI I/O, zweifache Stromversorgung, Fußschalter für die Fernbedienung (optional)
  • Netzteile (2 Stück): 100 V – 240 V, verriegelbare 4-Pol-XLR-Steckverbindung
  • Garantie: 3 Jahre, übertragbar
  • Abmessungen (BxTxH): 445 x 152,5 x 45 mm
  • Gewicht: 4,2 kg
  • optionales Zubehör: JR1-M Fußschalter, JR-2 Fußschalter.
  • Preis: 2.451,00 €
Veröffentlicht am 13.02.2020

Pro & Contra

  • Sound.
  • absolute Redundanz.
  • Verarbeitung.
  • trafosymmetrische Mikrofonausgänge.
  • Groundlift pro Ausgang.
  • geräuschfreie, nahtlose Umschaltung
  • Funktionalität selbst unter Mac OSX 10.6.8
  • Ausbau bis zu 24 Spuren

  • keins

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X