Gitarre Hersteller_TREX Genre_Metal
News
1
11.10.2011

T-Rex veröffentlichen ihr neues Overdrive Pedal HOBO DRIVE

Im Kern ist T-REX HOBO DRIVE aufgebaut wie ein kleiner Class-A Vollröhrencombo, der, wenn man ihn richtig fordert, an den Sound von Neil Young erinnern kann… Daher findet man zwei Regler, PREAMP und MASTER, die in der Kombination mehrere verschiedene Verzerrungsgrade und Klangabstufungen erzeugen. Mit dem TONE Regler kann man dann noch tiefer in die Klangformung eingreifen.

Die BOOST Funktion kann unabhängig oder im Zusammenspiel mit dem Preamp benutzt werden. Für sich verwendet bekommt man einen variablen Clean-Boost mit einer Anhebung bis zu 20 dB – das ist mehr als genug, um Single-Notes hervorzuheben oder einen Röhrenamp in die Sättigung zu fahren. Das spart schon mal ein externes Boost Pedal.
Nun hat man mit dem PRE/POST-Schalter die Wahl, den Boost vor oder hinter den Preamp zu schalten. Vor dem Preamp erhöht sich das Gain und somit die Verzerrungsreserven im HOBO DRIVE. Hinter dem Preamp wird die Ausgangslautstärke angehoben, so dass der Overdrive Sound hervortritt.

Intern arbeitet HOBO DRIVE mit einer Spannungsverdopplung, wodurch eine bemerkenswerte Dynamik und Lebendigkeit im Ton erreicht werden soll – so wie man es auch von einem echten Röhrenamp kennt.

UVP 297,- Euro

Weitere Infos auf der T-Rex Website

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X