Hersteller_Yamaha Testmarathon_Einsteigerkeyboards EK_Einsteiger_Keyboard EK_Anschlagdynamik
Test
3
15.08.2019

Praxis

Tastatur

Die anschlagdynamische, leicht gewichtete 61-Tasten Klaviatur kann überzeugen! Die schwarzen tasten verfügen über eine leicht raue Oberfläche, was die Griffigkeit erhöht. Die Anschlagempfindlichkeit der Tastatur lässt sich in drei Stufen (Hard, Medium, Soft), oder auf einen festen Wert einstellen. 

Klang

Die eingebauten 2 x 2,5 Watt – Lautsprecher ergeben ein für diese Preisklasse ausgewogenes Klangbild und eine ausreichende Lautstärke für zuhause. Vor allem das akustische Klavier, der wichtigste Sound in einem solchen Keyboard, klingt über die Lautsprecher recht ausgewogen und realistisch. Durch die veränderbaren Hall- und Chorus-Effekte und durch Einstellung des “Master EQ” lässt sich der Klang des PSR-E360 an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Voices

Das PSR-E360 besitzt 400 Klänge und eine 32-stimmige Polyphonie. Ich möchte hier ein paar Voices vorstellen, damit man einen Eindruck über die Klangqualität erhält. Die Klänge sind für den Einstieg ins Keyboardspiel durchaus brauchbar. Das akustische Klavier ist dank der Anschlagdynamik gefühlvoll spielbar. Das ist der entscheidende Vorteil gegenüber dem PSR-E263.

Audiobeispiele zu PSR-E360 (Voices)

Styles

Die 130 Styles der Begleitautomatik im PSR-E360 decken die komplette Bandbreite ab. Zusätzlich hat es auch reine Klavier-Begleitpattern. Jeder Style kommt mit zwei Variationen A und B, zwischen denen man mit der MAIN/AUTO FILL-Taste wechseln kann. Dabei wird beim Übergang zur jeweils anderen Variation ein automatischer Fill In gespielt.  Ergänzt wird das Ganze durch ein Intro und ein Ending. Auf Voice Nr. 000 wird ein OTS- (One Touch Setting) Klang abgelegt, der zum angewählten Style passen soll. Hier habe ich einige Styles mit deren OTS-Klängen angespielt.

Audiobeispiele zu PSR-E360 (Styles)

Songs und Y.E.S.

Die 112 Preset-Songs kann man sich einfach nur anhören (LISTEN & LEARN), oder in verschiedenen Modi mitspielen. Die Yamaha Education Suite (Y.E.S.) ist in einigen Einsteiger Keyboards von Yamaha verbaut. Leider liegt dem PSR-E360 kein Notenheft für die Songs bei. Beim Yamaha EZ-220 mit Leuchttasten ist dies beispielsweise der Fall.

Hier wird auch der richtige Fingersatz im Display dargestellt und die rot leuchtenden Tasten weisen dem Schüler sehr klar den Weg. Im TIMING Modus muss man versuchen, die Tasten zum richtigen Zeitpunkt zu spielen, während der Song normal abgespielt wird. Auch wenn man eine falsche Taste anschlägt, erklingt die richtige Note.

Die meiner Meinung nach sinnvollste Übungs-Methode ist der WAITING Modus. Hier muss man wirklich die richtige Taste im richtigen Moment spielen. Auf der kleinen Tastatur im Display wird dabei der richtige Ton angezeigt. Dabei pausiert der Song bei Bedarf, bis die richtige Note gespielt wird. Hier “Die Moldau” im LISTEN & LEARN- sowie im WAITING-Modus und ein Demo-Song.

Audiobeispiele zu PSR-E360 (Songs und Y.E.S)

Nachdem der komplette Song durchgespielt wurde, wird dem Schüler im Display eine Bewertung der Lektion angezeigt. Das geht von “OK” über “Good” und “Very Good” bis hin zu “Excellent”. Man kann rechte und linke Hand getrennt voneinander, oder zusammen üben. Leider ist die Auswahl der Übungssongs etwas altbacken.

Song 113 ist übrigens der einzige User-Song. Mit der Taste PHRASE REC kann man seine eigenen Ideen hier aufnehmen. Allerdings ist es hier nur möglich, eine Spur aufzunehmen, ohne Begleitung und nur 300 Noten maximal.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Guter Klang
  • Sinnvolle Übungs-Funktionen mit der Yamaha Education Suite
  • Design in Holzimitation

  • Song-Repertoire etwas antiquiert
  • Keine Registrierungen
  • Display nicht beleuchtet
  • Preis

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X