Eminem & Dolly Parton kommen in die Rock & Roll Hall of Fame

Noch vor wenigen Wochen machte Dolly Parton Schlagzeilen, weil sie nicht in die Rock & Roll Hall of Fame wollte. Jetzt wurde sie offiziell gemeinsam mit dem Rapper Eminem, dem Duo Eurythmics, Lionel Richie, Duran Duran, Carly Simon und Pat Benatar in die prestigeträchtige Rock Hall aufgenommen.

Eminem und Dolly Parton kommen in die Rock & Roll Hall of Fame
Eminem und Dolly Parton kommen in die Rock Hall (FOTOS: DOD News & Cherie A. Thurlby)

Sie habe nicht das Gefühl sich eine Aufnahme in die Rock Hall verdient zu haben, schrieb Dolly Parton noch am 14. März in einem Statement nachdem die Nominierten-Liste für die diesjährige Auswahl veröffentlicht wurde. Zu diesem Zeitpunkt war es allerdings bereits viel zu spät: Die Unterlagen für das Voting wurden bereits verschickt, mit Dollys Namen drauf. Und es kam, wie es kommen musste: Dolly Parton erhielt genug stimmen und wird nun offiziell in dir Rock Hall aufgenommen.

Eminem und Dolly Parton sind die größten Namen der diesjährigen Rock Hall

Tatsächlich handelte es sich bei dem Statement von Dolly Parton wohl um ein Missverständnis. Nachdem die Organisatoren hinter der Rock & Roll Hall of Fame auf ihr Statement reagierten und sie ausdrücklich nicht aus dem Voting nehmen wollten, stellte die weltbekannte Country-Sängerin klar, dass sie dachte, die Rock Hall sei nur für Künstlerinnen und Künstler, die tatsächlich Rock-Musik machen. Erst nach ihrem Statement habe sie erfahren, dass die Ehrung an Musiker sämtlicher Genres verliehen wird.

Klar wird das bereits, wenn man sich die Liste der diesjährigen Rock-Hall-Klasse anschaut: Neben Dolly Parton werden auch das Pop-Duo Eurythmics und der Rapper Eminem in die Ruhmeshalle des Rock & Roll aufgenommen. Der Sänger Lionel Richie steht ebenso wie die Singer Songwriterin Carly Simon auch auf der Liste. Wirklich rockig wird es lediglich bei der britischen Band Duran Duran und zumindest teilweise bei der Sängerin Pat Benatar.

Das Genre spielt keine Rolle mehr

Ebenfalls werden in der offiziellen Einführungszeremonie am 5. November 2022 Judas Priest mit dem Musical Exellence Award ausgezeichnet. Wie in jedem Jahr bleibt allerdings die Frage: Was bedeutet eigentlich die Rock & Roll Hall of Fame noch? Dass nicht mehr nur noch Künstler aus dem Genre Rock & Roll aufgenommen werden, ist eigentlich eine gute Sache. Irgendwie scheint dem Ganzen jedoch schon länger einiges an Glamour und Prestige abhanden gekommen zu sein.

Bruce Dickinson, Sänger der legendären Band Iron Maiden, stellte schon 2018 klar, niemals Teil der Rock Hall werden zu wollen. Er sei sehr glücklich darüber, kein Teil dieser Veranstaltung zu sein, da Rock & Roll nicht in ein Museum gehöre. Ansonsten sei Rock & Roll tot.

Was meint ihr: Ist die Rock & Roll Hall of eine würdige Ehrung für ein Lebenswerk in der Musikwelt oder befördert die Rock Hall einen Musiker automatisch ins kreative Grab?

Hot or Not
?
eminem_dolly_parton_rock_hall Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Niklas Wilhelm

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Drums Bonedo
  • Guitar Bonedo